fbpx

Schlagwort: C1

Schriftlicher Ausdruck bei der Prüfung TestDaF
Möchten Sie den Teil “Schriftlicher Ausdruck” anschauen, um die Prüfung “TestDaF” zu trainieren? Wollen Sie wissen, welche Verlage die Bücher für den Teil “Schriftlicher Ausdruck” veröffentlichen? Hier erklären wir Ihnen in unserer Website einige Beispiele bei der Prüfung “TestDaF” und zeigen Ihnen die wichtigsten Verlage und Bücher für den Teil “Schriftlicher Ausdruck”. Falls Sie ein großes Interesse an diesem Thema haben, dann sollten Sie diesen Artikel sehr gut lesen.

 

Was bieten wir Ihnen für den Schriftlichen Ausdruck an?

Sie finden hier auf unserer Seite jeweiligen Textvorschlag und Beispiele für den Modellsätze, die Sie natürlich anschauen können. Darüber hinaus sollten Sie wissen, dass die Aufgabenstellungen verschieden sind.

 

Worum geht es im Schriftlichen Ausdruck bei der Prüfung TestDaF?

Die Aufgabenstellung beim Modellsatz 1 ist die gleiche wie beim Modellsatz 2. Es hilft Ihnen sehr gut zu verstehen, woraus die Textproduktion besteht und wie man sie nach dem gleichen Schema erstellt kann, wenn Sie die Beispiele für die Modellsätze anschauen.

 

Was sind die anderen Methoden für den Schriftlichen Ausdruck bei der Prüfung TestDaF?

Es gibt viele andere Möglichkeiten, um die Prüfung zu trainieren. Zum Beispiel können Sie den Musterprüfungen des Hueber-Verlags finden, in dem es die Aufgaben für den Schriftlichen Ausdruck wie z.B. originale Prüfungssätze mit Transkription des Hörtextes gibt, aber ohne Lösungen. Darüber hinaus kann man hier auch einfach Prüfungsthemen und Textproduktionen trainieren.
Außerdem gilt die Lehrbücher zur TestDaF – Vorbereitung als ein wichtiges Mittel für die Vorbereitung. Schritt für Schritt erklärt man in diesen Lehrbüchern die Erstellung des Textes in der Prüfung TestDaF für den Schriftlichen Ausdruck. Wahrscheinlich sind diese Bücher geeigneter, wenn Sie noch mehr Hilfe benötigen.

 

Gibt es einen Vorbereitungskurs für die Prüfung “TestDaF”?

Ja, natürlich gibt es Vorbereitungskurse für die Prüfung “TestDaF”.  Normalerweise brauchen Sie die Modellprüfungen nicht zu kaufen, wenn Sie einen Vorbereitungskurs für die Prüfung “TestDaF” besuchen, denn Sie bekommen diese Modellprüfungen natürlich im Unterricht zum Üben.

 

Lesen Sie auch:

TestDaf  oder DSH

Wo kann man DSH und TestDaf stüdieren?

Argumentieren in TestDaf

Deutscher Einstufungstest in allen Niveaus (A1, A2, B1, B2, C1, C2)
Möchten Sie wissen, in welchem Niveau Sie sind? Wollen Sie wissen, welche Materialien Ihrem Niveau entsprechen? Dann sollten Sie einen Einstufungstest machen, um Ihr Niveau zu bestimmen, danach können Sie wissen, was Sie brauchen. Falls Sie ein großes Interesse an diesem Thema haben, so lesen Sie diesen Artikel sehr gut!

 

Was bedeutet ein Einstufungstest Anfänger und Fortgeschrittene? 

“Einstufungstest” gilt als ein Test, den viele Menschen machen, um ihre Sprachniveau zu wissen. Zum Beispiel macht man einen deutschen Einstufungstest, danach weiß man, in welchem Niveau (a1, a2, b1, b2, c1, c2) man ist. In diesem Fall kann man die Methoden und Materialien im Bezug auf seine deutsche Sprachniveau. Unsere Seite hilft Ihnen dabei, den richtigen Sprachniveau für Sie zu bestimmen.

 

Haben Sie bereits Deutschkenntnisse und möchten Sie weitermachen?

Dann können Sie den Einstufungstest durch unsere Website machen, denn wir bieten Ihnen einen kostenlosen Einstufungstest online an. Zuerst sollten wir Ihr Niveau kennen, um Ihnen zu helfen und bestimmte Lektionen zu empfehlen. Außerdem können wir Ihr Kursangebot gestalten, wenn Sie einstufen können. Bei Niveau A1.1 beginnen Sie den Test am besten, dann schreiben Sie bitte  Ihr erreichtes Ergebnis auf!

 

Wie können Sie diesen Test machen?

Im Prüfungsteil hat jede Niveaustufe 18 Fragen und zunächst wird die Auswertung des Testes automatisch erstellt.
-Falls Sie 0 bis 12 richtige Antworten haben, dann ist dieses Niveau noch nicht bestanden, deshalb sollten Sie das Niveau nochmal wiederholen.
-Falls Sie 13 bis 18 richtige Antworten haben, dann ist dieses Niveau bestanden und Sie können die Materialien und die Lektionen des höchsten Niveaus lernen oder den nächsten Testteil tun.
-Darüber hinaus sollten Sie die Materialien der Niveaustufe, in der Sie nicht genug Punkte enthalten, lernen oder wiederholen.

 

Wobei hilft unser Einstufungstest?

Durch unseren Einstufungstest testen Sie Ihre Wortschatz, Ihre Grammatik und Ihr Wissen über die Strukturen in der deutschen Sprache sowie typische Situationen. Hier können Sie einschätzen, welche Aufgaben Sie schon erfolgreich bewältigen und welche Aufgaben nicht. Außerdem schätzen Sie auch ein, wo Sie Ihre Kenntnisse in Zukunft einsetzen möchten.

 

Lesen Sie auch:

Deutsch für Kinder und Jugendliche

Ich möchte Deutsch lernen

Deutsch für Flüchtlinge

Was versteht man unter den Begriffen “Niveaustufen A1, A2, B1, B2, C1, C2”, “GER(S)” und “Globalskala”?
Hallo Leute! Wie geht Ihnen? Heute diskutieren wir ein wichtiges Thema, für das sich viele Leute interessieren. Dieses Thema ist die Erklärung der Bedeutung von wichtigen Begriffen. Zum Beispiel liest man die Begriffe “Niveaustufen A1, A2, B1, B2, C1, C2”, “GER(S)” und “Globalskala” in vielen Artikel. Was bedeuten sie?! Wenn Sie ein großes Interesse an diesem Thema haben, dann fahren Sie diesen Artikel fort!

Woraus stammen diese Buchstaben “A1, A2, B1, B2, C1, C2”?

Normalerweise gibt man die Niveaustufen der Deutschkurse mit den Bezeichnungen A1, A2, B1, B2, C1 und C2 an, wenn Sie einen Deutschkurs besuchen möchten. Aus dem „Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen – GER(S)“ des Europarats stammen diese Niveaustufen. Darüber hinaus können Sie sich diesen „Referenzrahmen“ als ein dickes Buch vorstellen. Es ist in diesem Buch beschrieben, was die Schüler oder die Studenten auf einem bestimmten Sprachniveau “ A1, A2, B1, B2, C1” in den vier Fertigkeiten der Fremdsprache wie z.B. „Hören“, „Lesen“, „Sprechen“ und “Schreiben können sollten.

 

Worauf beziehen die Buchstaben sich?

In sechs Schwierigkeitsstufen “A1, A2, B1, B2, C1 und C2” teilt der Europäische Referenzrahmen alle europäischen Sprachtests ein.
Die Buchstaben A, B, C beziehen sich auf Folgendermaßen:
A – Elementare Sprachverwendung “Grundstufe” (A1 und A2)
B – Selbständige Sprachverwendung “Mittelstufe” (B1 und B2)
C – Kompetente Sprachverwendung “Oberstufe” (C1: fortgeschrittenes Kompetenzniveau und C2: wie muttersprachliche Sprachbeherrschung)

 

Was ist der Grund für den Referenzrahmen?

Natürlich hat der Referenzrahmen ein bestimmtes Ziel, das Sprachprüfungen und die Sprachkursangebote von unterschiedlichen Anbietern ist. Zu diesen Kursen gehören die Primar- und Sekundarschulen sowie die Universitäten oder private Sprachschulen.

 

Was versteht man unter dem Begriff “Globalskala”?

Es gibt einen Begriff, der “Die Globalskala” heißt. Sie fasst die wichtigsten Merkmale der Niveaustufen in einer Tabelle zusammen, um zu wissen, auf welchem Niveau man sich befindet. Damit können Sie nachlesen, dass Sie sich auf Niveau A1, A2, B1, B2, C1 oder C2 verständigen können.

Achten Sie darauf, dass der Referenzrahmen nur als eine Empfehlung gilt!

Natürlich gilt der Europäische Referenzrahmen nur als eine Empfehlung, deshalb kann jede Sprachschule selbst festlegen, auf welchem Niveau Sie sind. Mit Hilfe der Globalskala können Sie einen ersten Hinweis auf euer Sprachniveau bekommen.

 

Lesen Sie auch:

Deutsch Lernen

Zertifikat A1

Spreche Deutsch A2

B1 mündliche Prüfung

Deutsch sprechen B2

Redemittel zur Grafikbeschreibung? | (Modul: Schreiben C1)

Sind Sie im Niveau C1 und möchten Sie eine Grafik schreiben? Dann sollten Sie bestimmte Redemittel zur Grafikbeschreibung lernen, um gute Note zu bekommen. Falls Sie ein großes Interesse an diesem Thema haben, lesen Sie diesen Artikel sehr gut! (mehr …)

Der Unterschied zwischen zwei wichtigen Begriffen “DaF” und “DaZ”

DaF und DaZ: Deutsch als Fremdsprache und Zweitsprache

Zu den bedeutendsten Sprachen gehört die deutsche Sprache mit mehr als 90 Millionen Muttersprachlern. Deutsch fungiert in sieben europäischen Staaten sowie in der Europäischen Union als Amtssprache. Es gibt weitere Staaten in Europa, Amerika und Afrika, die Deutsch als Regional- oder Minderheitensprache anerkennen. Für die internationale Gemeinschaft unterstreicht die regionale und globale Verbreitung die Bedeutung der deutschen Sprache.

In diesem Artikel wissen Sie den Unterschied zwischen zwei wichtigen Begriffen. Sie sind DaF und DaZ. DaF bedeutet Deutsch als Fremdsprache. 15,4 Millionen Menschen lernen Deutsch als Fremdsprache (DaF) in aller Welt. Aber DaZ bedeutet Deutsch als Zweitsprache. Die Menschen lernen mit einer anderen Muttersprache Deutsch in der beiden Begriffen. Falls Sie alle Informationen über die beiden Begriffen “DaF” und “DaZ”, finden Sie hier alles, was Sie benötigen!

Deutsch als Fremdsprache “DaF”

Falls die Lernenden nicht in Deutschland lernen, sondern in ihrem Heimatland die deutsche Sprache lernen, dann lernt man Deutsch als Fremdsprache. Zum Beispiel entscheidet sich man Deutsch als Fremdsprache in einem anderen Land zu studieren, um hier einen Job zu finden oder ein Masterstudium beginnen zu können.

Deutsch als Zweitsprache “DaZ”

Hier lernt man die deutsche Sprache in Deutschland. Auf diese Weise werden Sie den ganzen Tag von deutschen Menschen und Texten umgeben. Das bietet Ihnen die Möglichkeit an, um die deutsche Sprache automatisch und sehr schnell zu lernen.

Wie kann man sich zwischen DaF und DaZ unterscheiden?

Es gibt viele Forschungsstände des Fachbereichs Deutsch als Fremd- und Zweitsprache. Sie sind die unterrichtliche und nicht-unterrichtliche Aneignung des Deutschen durch einigen Menschen mit anderen Erstsprachen im Kontext von Mehrsprachigkeit unter Berücksichtigung außerhalb der amtlich deutschsprachigen Regionen. Es geht natürlich um die Bearbeitung eines Spektrums von Aspekten der Gestaltung von Unterrichtskonzepten und der Professionalisierung von Lehrkräften in der Schul- und Erwachsenenbildung.

Der Kontext ist ein wichtiger Unterschied von Deutsch als Fremdsprache zu Deutsch als Zweitsprache. In diesem Kontext wird die Sprache erlernt. In der Zielkultur findet der Spracherwerb bei DaZ statt. Auf diese Weise nimmt die neue Sprache eine wichtige Stelle bei der Lernenden ein. Für die tägliche Kommunikation ist sie relevant und wird benutzt, um im Alltag mit deutschen Menschen zu kommunizieren (z.B. beim Einkaufen, beim Ausfüllen von Formularen usw.). Sprachenlernen bedeutet eine kognitive Entwicklung, wenn in der zu erlernenden Sprache neue Fachinhalte vermittelt werden, die der Lernenden aus der Erstsprache nicht bekannt sind.

Aber der Spracherwerb steht im Kontext der Ausgangskultur (DaF). Sie nimmt bei DaF-LernerInnen keinen großen Einfluss auf deren Identität wie bei DaZ-Lernenden, denn Deutsch als Fremdsprache wird meist im Ausland gelehrt. Als eine (weitere) Fremdsprache lernen Sie die Sprache, die für sie nicht alltagsrelevant ist, denn sie spielt meist keine tragende Rolle.

Was ist das System des Deutschlernens für die Flüchtlinge?

Das System des Deutschlernens für die Flüchtlinge ist Deutsch als Fremdsprache “DaF”. Unter diesem System gibt es mehr Material. Aber das System von “Deutsch als Zweitsprache DaZ” wird mit Kindern assoziiert, denn es gibt viele Sprachförderprogramme in Schulen und KiTas. Man findet man mehrheitlich Material für Schulkinder unter dem Begriff “Daz”.

Jetzt kostenlos Deutschkurs A1 A2 B1 B2 Lernen!
Modalpartikeln: Grammatik, leicht erklärt. Mit Übungen & Lösungen

Modalpartikel sind Mittel, das der Sprache Charakter verleiht. Man sollte ihre Bedeutungen kennen, um die deutsche Sprache zu verstehen. Sie werden vor allem beim Sprechen verwendet. Sie haben viele unterschiedliche Bedeutungen. Außerdem werden Sie nicht dekliniert und nicht konjugiert. Mit ihnen kann man klarer machen, was man sagen will. Denn wir können unsere Gefühle besser ausdrücken (z.B. Überraschung, Erstaunen, Verärgerung, usw.).

Modalpartikeln: Die Verwendung und die Stellung von Modalpartikeln

Zum Beispiel:

-Was Lisa heute wohl macht?

-Das ist aber ein süßes Kind!

-Sag mal, wie heißt du denn?

-Dein Vater ist aber nett.

-Räum doch dein Zimmer mal wieder auf!

-Tu das ja nie wieder!

Modalpartikeln: denn, doch, eigentlich, ja, mal…

1.  aber

-Man verwendet diese Modalpartikel, wenn der Sprecher überrascht oder erstaunt ist.

-Wir benutzen “aber”, wenn diese Aufgabe schwierig ist.

-Falls Sie mit etwas nicht einverstanden sind. Und Sie wollen jemandem widersprechen.

Zum Beispiel:

-Ich will es aber nicht!

-Das ist aber teuer!

2.  denn

-Hier will der Sprecher eine freundliche Frage stellen.

-Man benutzt “denn”, wenn man sich ärgert oder erstaunt ist.

Zum Beispiel:

-Wie heißt er denn?

-Warum hast du denn nicht angerufen?

3.  doch

-Wenn Sie einer Aufforderung mehr Nachdruck geben, verwenden Sie “doch”.

-Wenn Sie einen Ratschlag geben.

-Der Sprecher möchte an etwas erinnern.

Zum Beispiel:

-Seid doch endlich ruhig!

-Rufen Sie doch besser die Polizei!

-Wer ist der Junge da drüben? -Das ist doch Peter.

4.  ja

-Wenn jemand etwas erwartet hat, benutzt man “ja”.

-Man ist überrascht. (Positiv/ Negativ)

-Wenn Sie jemanden drohen oder warnen, verwenden Sie diese Partikel.

Zum Beispiel:

-Das ist ja unglaublich!

-Peter, wo bleibst du denn? -Ich komme ja schon.

-Macht das ja nicht!

5.  mal

-Hier machen Sie mit dieser Partikel einer Aufforderung freundlicher.

Zum Beispiel:

-Frag mal den Mann dort.

-Lies den Text bitte mal laut vor.

-Sie könnten ihn ja mal fragen, ob er ins Kino gehen möchte.