fbpx

Präposition durch: die deutschen Präpositionen

Die deutsche Sprache hat viele Präpositionen, die mit verschiedenen Kasus kommen. Diese können Akkusativ, Dativ oder Genitiv machen. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen die Präposition durch und alle Informationen, die mit das Wort “durch” hat zu tun.

Daher lernen Sie die Bedeutung der Präposition durch, der Kasus, den wir mit ihr verwenden, die Verben, die mit durch anfangen und den Unterschied zwischen durch und von im Passiv.

Wichtige Informationen über die Präposition durch:

Welchen Kasus verwenden wir mit der Präposition durch?

Wir verwenden den Kasus “Akkusativ“ mit der Präposition durch.

Zum Beispiel:

durch + AKK

der Wald: durch den Wald

  • Wir gehen durch den Wald spazieren.

das Fenster: durch das Fenster

  • Der Einbrecher kommt durch das Fenster.

die Straße: durch die Straße

  • Wir gehen durch die Straße.

 

Welche Verben fangen mit der Präposition “durch“ an?

In der deutschen Sprache gibt es einige Verben, die mit durch anfangen. Hier bieten wir Ihnen einige von ihnen an:

durchschauen, durchsetzen, durchfahren, durchfließen, durchlaufen, durchschlagen, durchfallen, durchackern, durcheinanderbringen.

 

Was ist die Bedeutung der Präposition durch?

Die Präposition durch hat lokale und modale Bedeutung. Hier erklären wir Ihnen diese Bedeutungen in den folgenden Sätzen.

 Die lokale Bedeutung: 

Die Präposition durch zeigt in lokaler Bedeutung eine Richtung an. Deshalb kann man zwei Bedeutungen unterscheiden:

  1. Man verwendet durch in gerader Richtung oder durch einen umschlossenen Raum.

Zum Beispiel:

  • Die Katze kommt durch das Fenster ins Haus.
  • Durch das Tor gehen wir in der Altstadt.
  • Die Schüler können durch den Platz in den Klassen einkommen.

 

  1. Man verwendet durch in der ganzen räumlichen Ausdehnung (kreuz und quer) oder durch einen offenen Raum.

Zum Beispiel:

  • Gehen Sie am besten zum Bahnhof durch den Park.
  • Wir wandern durch den Wald.
  • Er ist durch ganz Europa gefahren.

 

 Die modale Bedeutung: 

Man kann mit der Präposition durch die Art und Weise zeigen. Daher weist man, wie eine Aktion zustande passiert. Die Präposition durch kann auch dank einer Sache oder mithilfe hinweisen.

Zum Beispiel:

  • Man kann die Sprache durch die Ausübung verbessern.
  • Wir können durch die Bücher erfahren.
  • Durch den Kühlschrank behalten wir das Essen.

 

Welche Frage kann die Präposition durch beantwortet?

In der modalen Bedeutung beantwortet die Präposition durch die Frage wie.

Zum Beispiel:

  • Wie kann man die Sprache verbessern?

(Durch die Ausübung.)

  • Wie behalten wir das Essen?

(Durch den Kühlschrank.)

  • Wie können wir erfahren?

(Durch die Bücher.)

 

Kann man die Präposition „durch“ mit dem Nebensatz durch den Konnektor „indem“ ersetzen?

In der modalen Bedeutung kann der Satz mit „durch“ ersetzen durch den Nebensatz mit „indem“.

Zum Beispiel:

  • Man kann die Sprache durch die Ausübung verbessern.
  • Man kann die Sprache verbessern, indem man die Ausübung machen.

 

  • Wir können durch die Bücher erfahren
  • Wir können erfahren, indem wir die Bücher lesen.

 

  • Durch den Kühlschrank behalten wir das Essen.
  • Indem wir das Essen im Kühlschrank liegen, behalten wir es.

 

Was ist die Bedeutung von durch beim Passiv?

Beim Passiv kann durch die Ursache einer Aktion angeben.

Zum Beispiel:

  • Passiv: Das Auto wird durch den Fahrer gefahren.
  • Aktiv: Der Fahrer fährt das Auto.

 

Wie kann man Fragen in diesen Fällen stellen?

Passiv: Das Auto wird gefahren.

→ Wie wird das Auto gefahren?

(Durch den Fahrer.)

Aktiv: Der Fahrer fährt das Auto.

→ Wer fährt das Auto?

(Der Fahrer.)

 

Wann verwendet man in Passivsätzen „von“ und wann „durch“?

In Passivsätzen sieht man meistens der Person einer Aktion mit „von“ plus Dativ. Es ist möglich auch „durch“ plus Akkusativ. Im Folgenden versuchen wir, den Unterschied zwischen von und durch zu erklären.

  1. Wenn eine Person der Urheber einer Aktion ist, der im aktiven Satz das Subjekt bildet, benützen wir von plus Dativ.

Zum Beispiel:

  • Aktiv: Der Mann baut das Haus.
  • (Passiv: Das Haus wird von dem Mann gebaut.)
  • Aktiv: Die Kinder haben den Kuchen gegessen.
  • (Passiv: Der Kuchen ist von den Kindern gegessen worden.)
  • Aktiv: Der Lehrer erklärt die Lektion.
  • Passiv: Die Lektion wird von dem Lehrer erklärt.

 

  1. Wenn eine (andere) Aktion der Urheber einer Aktion ist oder das Mittel sowie der Vermittler bezeichnet werden, benützen wir durch mit Akkusativ.

zum Beispiel:

  • Aktiv: Der Müll verschmutzt die Natur.
  • (Passiv: Die Natur wird durch den Müll verschmutzt.)

 

  1. Man kann von und auch durch benützt, wenn man zwischen Urheber und Mittel oder vermittelnder Person nicht unterscheiden kann.

zum Beispiel:

  • Aktiv: Der Krieg zerstörte die ganze Stadt.
  • (Passiv mit von: Die ganz Stadt wurde von dem Krieg zerstört.)
  • (Passiv mit durch: Die ganz Stadt wurde durch den Krieg zerstört.)

 

Abschließend hoffen wir, dass Sie die Informationen finden konnten, die Sie brauchen.

Lesen Sie auch:

Übungen zu Präpositionen

lokalen Präpositionen

Übungen Präpositionen mit Dativ und Akkusativ

 

Lernen Sie auch:

 

Leave a comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.