fbpx

Die Partizipialkonstruktion mit intransitiven Verben und die Partizipialkonstruktion mit dem Zustandspassiv

Hier lernen Sie in dieser Lektion die Partizipialkonstruktion mit intransitiven Verben (= Verben, die kein Akkusativobjekt bei sich haben können), die das Perfekt mit sein bilden. Danach lernen Sie auch die Partizipialkonstruktion mit dem Zustandspassiv. Falls Sie sich für dieses Thema interessieren, sind Sie hier genau richtig und finden Sie alles, was Sie brauchen.

Die Partizipialkonstruktion mit intransitiven Verben

Die Partizipialkonstruktion mit dem Partizip Präsens beschreibt einen Vorgang parallel zu einem anderen, der im Präsens oder im Präteritum stehen kann. Sie lässt sich in einen Relativsatz im Aktiv (Präsens oder Präteritum) auflösen, bei gleicher Zeitform für beide Vorgänge.  

Zum Beispiele:

  • Der in Berlin ankommende französische Außenminister begrüßte seine Kollegen.
  • Der französische Außenminister, der in Berlin ankam, begrüßte seine Kollegen.

Gegenwärtiger Vorgang

Verben der Bewegung mit sein:

Verben der Zustandsänderung mit sein:

der in Berlin ankommende französische Außenminister

= der französische Außenminister, der (gerade) in Berlin ankommt.

die rasch vergehende Zeit

= die Zeit, die rasch vergeht

Die Partizipialkonstruktion mit dem Partizip Perfekt bezeichnet einen beendeten, schon abgeschlossenen Vorgang. Der entsprechende vorzeitige Relativsatz wird mit Partizip Perfekt + “sein” gebildet.

Zum Beispiele:

  • Der verspätet angekommene französische Außenminister wird/ wurde besonders herzlich begrüßt.
  • Der französische Außenminister, der verspätet angekommen ist/ war, wird/ wurde besonders herzlich begrüßt.

Beendeter Vorgang

Verben der Bewegung mit sein:

Verben der Zustandsänderung mit sein:

der in Berlin angekommene französische Außenminister

= der französische Außenminister, der (vor drei Stunden) in Berlin angekommen ist.

die vergangene Zeit

= die Zeit, die schon vergangen ist.

Tipp:

Von den intransitiven Verben mit “haben” kann man nur die Partizipialkonstruktion mit dem Partizip Präsens bilden.

Zum Beispiele:

  • Ein tief schlafendes Kind sollte man nicht wecken.
  • Nach 30 Jahren fuhr der in Paris lebende Maler wieder nach Spanien

 

Die Partizipialkonstruktion mit dem Zustandspassiv

Transitive Verben können das Zustandspassiv bilden. Man fragt: Wie ist der Zustand nach einer vorangegangenen Handlung?

Der Relativsatz, der dieser Partizipialkonstruktion entspricht, wird nur mit dem Partizip Perfekt und “sein” gebildet.

Zum Beispiele:

  • Das seit Jahren verschlossene Archiv wird (wurde) endlich wieder geöffnet.

(Das Archiv, das seit Jahren verschlossen war, wird (wurde) endlich wieder geöffnet.)

  • Dort hat/ hatte man auch einige seit Langem verschollene Dokumente gefunden.

(Dort hat/ hatte man auch einige Dokumente gefunden, die seit Langem verschollen waren.)

Tipp:

Auch Adjektive können, entsprechend den Regeln der Partizipialkonstruktion, durch weitere Angaben ergänzt werden. Im Relativsatz werden dann die Zeitformen von “sein” gebraucht.

Zum Beispiele:

  • der beim Publikum beliebte Schauspieler

(= der Schauspieler, der beim Publikum beliebt ist)

  • eine für die Genforschung wichtige Erkenntnis

(= eine Erkenntnis, die für die Genforschung wichtig ist)

Hier gibt es viele Übungen über diese Lektion “Partizipialkonstruktion”

 

Lesen Sie auch:

One Comment

  1. Childeric PANGOP
    Ausgezeichnet. Ich finde den Artikel super. Der hat mir sehr geholfen.
    Antworten at 1:12 pm

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.