fbpx

Kategorie: Deutsch Grammatik

Hast du etwas zum Trinken oder Hast du etwas zu trinken?
Hier können den Unterschied zwischen Infinitivkonstruktion und Nominalisierung wissen. Viele Personen wissen nicht, was richtig ist und was falsch ist. Sagt man besser “Hast du etwas zum Trinken” oder “Hast du etwas zu trinken”? Die Auswahl Zwischen Infinitivkonstruktion “die verbale Form” und Nominalisierung betrifft Ihre Frage. In der grammatischen Konstruktion liegt der Unterschied zwischen Ihren Varianten. Falls Sie ein großes Interesse an diesem Thema haben, lesen Sie diesen Artikel sehr gut!

1. Was bedeutet Infinitivkonstruktion und wie funktioniert?

Die Infinitivkonstruktion drückt einen Zweck aus. Es geht bei “zu trinken” um eine Infinitivkonstruktion. Deshalb schließt  “Zu” einen Infinitiv (trinken) an das Prädikat (haben) an.
Zum Beispiel:
-Ich gebe Ihnen etwas zu essen.
-Ich gebe Ihnen etwas, damit Sie es essen.

2. Was bedeutet Nominalisierung und wie funktioniert?

-Es geht bei “zum Trinken” um eine Präpositionalgruppe, denn die Präposition verschmilzt mit dem bestimmten Artikel “dem”. Das Verb “trinken” ist nominalisiert und fungiert als Kern der Nominalgruppe oder als Nomen/ Substantiv. Außerdem funktioniert dies mit anderen Präpositionen.
Zum Beispiel:
-Beim Trinken höre ich Musik.

3. Was ist der Unterschied zwischen den beiden Konstruktionen?

-Wirklich besteht es nicht eine Verbindung zwischen den zwei Konstruktionen. Aber beide Konstruktionen sind möglich in einigen Fällen.
Zum Beispiel:
-Meine Mutter hat mir etwas zu trinken/ zum Trinken gebracht.
-Kann ich dir zu essen/ zum Essen bringen?
-Natürlich verlangen einige Kontexte die verbale Form “die Infinitivkonstruktion”.
Zum Beispiel:
-Man benutzt die Pause dafür, um ausreichend zu essen.
-Man benutzt die Pause dafür, um ausreichend Essen.
-Der erste Teilsatz verlangt weiteren Teilsatz als Ergänzung, d.h, die verbale Form. wenn wir statt des Teilsatzes eine Präpositionalgruppe bilden und ausreichend als Attribut verwenden, lässt dies sich nur auflösen:
Man benutzt die Pause für ausreichendes Essen.
-Hingegen verlangen einige Kontexte die Präpositionalgruppe “die nominale Form”.
Zum Beispiel:
-Der Vater und die Mutter sind zum Essen zusammengekommen.
-Der Vater und die Mutter sind zu essen zusammengekommen.
-”zum Essen”  gilt als eine adverbiale Bestimmung. Diese adverbiale Bestimmung wird nominal und nicht verbal realisiert. wenn wir statt der Präpositionalgruppe einen eingeleiteten Teilsatz durch um bilden, lässt dies sich nur auflösen.
Zum Beispiel:
Der Vater und die Mutter Familie sind zusammengekommen, um zu essen.
-Deshalb können wir sagen, dass die Entscheidung je nach Kontext individuell zu treffen ist. In Ihrem Fall gibt es keinen Teilsatz oder keine adverbiale Bestimmung. Aus diesem Grund haben Sie die beiden Varianten zur Auswahl.
Sagt man “war”, “war gewesen”, “ist gewesen”?
Man kann in vielen Artikeln “war” und “war gewesen” sehen. Aber wir wissen nicht, wann man die beiden Wörtern sagt. Welches Tempus oder Zeitform soll man verwenden? Präteritum oder Plusquamperfekt? Hier bieten wir Ihnen die Möglichkeit an, den Unterschied zu wissen. Lesen Sie diesen Artikel, falls Sie sich für dieses Thema interessieren. Denn Sie können in unserer Website alles finden!

1. Wann kann man das Tempus “Perfekt” verwenden?

Seit mittelhochdeutscher Zeit wird das Präteritum im gesprochenen Deutsch durch das Perfekt ersetzt. Deshalb sagen wir gerne “Ich bin in Deutschland gewesen”, falls man über etwas längst Vergangenem spricht, das nicht bis jetzt passiert. Der Satz “Ich bin gewesen” gilt als Perfekt, das man im gesprochenen Deutsch häufiger als das Präteritum benutzt. Außerdem kennen die meisten Dialekte das Präteritum nicht. Zum Beispiel gibt es die schwäbische und alemannische Sprache.

2. Wann kann man das Tempus “Präteritum” verwenden?

Die meisten deutschsprachigen Menschen verwenden das Präteritum beim Schreiben. Wenn man eine Geschichte, Erzählung oder irgendwas in der Vergangenheit schreibt, soll man das Präteritum gebrauchen. Denn es kommt einem Menschen bayerischer Zunge nicht über die Lippen. Beim Sprechen sagen die Deutschen nicht: “Ich ging zum Supermarkt und kaufte mir Schokolade”. Aber sie sagen “Ich bin zum Supermarkt gegangen und habe mir Schokolade gekauft”. Man kann auch gleichzeitig sagen: “Ich war damals Deutschland.”

3. Wann kann man das Tempus “Plusquamperfekt” verwenden?

Man benutzt das Plusquamperfekt gerade nicht beim Sprechen, sonst hätte es grammatikalisch konventionell geheißen: “Weil einige Leute gestohlen hatten, bewachten wir das Gelände.” Wenn man ein Ereignis in der Vergangenheit beschreibt und möchte sagen, dass davor noch etwas passiert war, so benutzt man das Plusquamperfekt.

4. Sagt man war oder war gewesen?

Die beiden Zeitformen sind richtig. Aber man verwendet besser bei den Hilfsverben (haben/ sein) das Präteritum, aber wir verwenden das Perfekt bei den Vollverben. (im normalen Gespräch).
Zum Beispiel:
-Ich war in Berlin.
-Ich war in der Schule
Gleichzeitig kann man in der Umgangssprache das Perfekt (“ist gewesen”) verwenden. Das ist richtig auch.
Zum Beispiel:
-Ich bin in der Schule gewesen.
=> vor ein paar Minuten, vorhin, vor einer Stunde, heute Morgen,
-Ich war in der Schule.
=> gestern, vor langer Zeit, letztes Jahr, damals
-Wo sind Sie gewesen? Wir haben Sie überall gesucht!”
=> Sie sind vorhin auf einmal verschwunden. Wir haben Sie die ganze Zeit gesucht, während Sie weg waren.
-Wo waren Sie? Wir haben Sie überall gesucht.
=> Wir haben Sie gesucht, aber nicht gefunden. Wir haben die Suche schon fast aufgegeben.
Sie können es in der Umgangssprache verwenden, wie Sie wollen. Wenn Sie etwas ausdrücken wollen, das gerade eben passiert ist, so nehmen Sie am besten “ist gewesen”.
Was ist richtig? Heißt es “fragt” oder “frägt”?

Natürlich wissen Sie nicht, was das richtige Wort “fragt oder frägt” ist. Viele Menschen wissen nicht, ob es einen Unterschied zwischen den beiden Wörtern “fragt und frägt” oder nicht gibt. Was soll man sagen? “fragt oder frägt”? Welches Beispiel ist richtige? “Da fragt man sich” oder “Da frägt man sich”? In dieser Lektion wissen Sie alles, was Sie brauchen. Deshalb empfehlen wir Ihnen, diesen Artikel zu lesen. (mehr …)

Die Ordinalzahlen | Stellung, Bildung und Verwendung

Manchmal möchte man die Ordinalzahlen schreiben. Aber viele Menschen wissen nicht, wie sie das machen. In dieser Lektion lernen Sie, wie man die Ordinalzahlen schreiben kann. Falls Sie sich für dieses Thema interessieren, lesen Sie diesen Artikel sehr gut. (mehr …)

150 Grammatikübungen 5. bis 10. Klasse: Regeln und Formen zum Üben
150 Grammatikübungen 5. bis 10. Klasse: Regeln und Formen zum Üben

Mit diesem Grammatiktrainer können Schüler gezielt alle Regeln, Begriffe und Formen üben und so bessere Noten in der Klassenarbeit erzielen. Die Aufgaben haben verschiedene Schwierigkeitsgrade und sind nach Klassenstufen geordnet. Übersichtliche Infokästen vermitteln das nötige Grammatikwissen, enthalten stilistische Hinweise und anschauliche Beispiele.

150 Grammatikübungen 5. bis 10. Klasse: Regeln und Formen zum Üben (Duden – 150 Übungen)

 

Zum Herunterladen

Bücher zum gratis Download

 

 

Telc Deutsch Prüfung und Zertifikat A1 A2 B1 B2 C1 C2

Telc Deutsch: In unserer Website können Sie sich auf die verschiedenen Sprachprüfungen vorbereiten. Deshalb bieten wir Ihnen Übersichten über die Prüfungen, die an verschiedenen Institutionen durchgeführt werden. Außerdem finden Sie hier auch Übersichten über die Zertifikate in der deutschen Sprache. (mehr …)

Grammatikkurs: Deutschlernen Online Sprachkurs für Fortgeschrittene B2

Das Sprachniveau B2 ist die vierte Phase des Deutschlernens als Fremdsprache. Dieser Grammatikkurs hat ein Ziel, das Ihnen eine kompetente und selbstständige Verwendung der deutschen Sprache ermöglicht. Jeder Mensch weist, dass falls jemand in Deutschland studieren oder arbeiten will, soll er mindestens Niveau B2 haben. In diesem Kurs lernen Sie Grammatik und Wortschatz des Sprachniveaus B2. (mehr …)

Grammatikkurs: Deutsch Lernen Online Deutschkurs & Übungen B1

Das Sprachniveau B1 ist die dritte Phase des Deutschlernens als Fremdsprache. Dieser Grammatikkurs entspricht besonders den Deutschlernende, die sich für einen vollkommenen Sprachunterricht interessieren. In diesem Kurs lernen Sie Grammatik und Wortschatz des Sprachniveaus B1. (mehr …)

Lerne Deutsch: Deutschkurs für Anfänger A2

Falls Sie im Sprachniveau Deutschkurs A2 sind oder Vorkenntnissen in der deutschen Sprache besetzen, werden Sie hier sehr hilfreiche Materialien für Lernen finden! Das Sprachniveau A2 ist die zweite Phase des Deutschlernens als Fremdsprache. Dieser Kurs entspricht den Personen, die Anfänger mit Vorkenntnissen sind. (mehr …)

Lerne Deutsch mit Online Deutschkurs & Übungen Zertifikat A1

Suchen Sie nach neuen Materialien für Anfänger oder Anregungen für Ihr Deutschkurs? Dann sind Sie hier genau richtig! Unser Kurs A1 ist für Menschen  mit weniger Deutschkenntnisse. Dieser Deutschkurs ist für die Anfänger. Hier können Sie einfache Informationen lernen und Ihre Kenntnisse der Grundgrammatik und des Wortschatzes in der deutschen Sprache ausbauen. (mehr …)