fbpx

Regelmäßige oder Unregelmäßige Verben Übungen

Die deutschen Verben bestehen aus regelmäßigen und unregelmäßigen Verben. Die regelmäßigen Verben werden auch schwache Verben genannt. Bei dieser Art bleibt der Stammvokal in allen Formen gleich. Aber die unregelmäßigen Verben werden auch starke Verben genannt. (mehr …)

Schriftlicher Ausdruck bei der Prüfung TestDaF

Möchten Sie den Teil “Schriftlicher Ausdruck” anschauen, um die Prüfung “TestDaF” zu trainieren? Wollen Sie wissen, welche Verlage die Bücher für den Teil “Schriftlicher Ausdruck” veröffentlichen? (mehr …)

Präpositionen mit Genitiv Übungen

Präpositionen mit Genitiv: verbessern Sie die Grammatik im Sprachniveau B2.

(mehr …)

Einstufungstest Niveau A1, A2, B1, B2, C1, C2

Möchten Sie wissen, in welchem Niveau Sie sind? Wollen Sie wissen, welche Materialien Ihrem Niveau entsprechen? Dann sollten Sie einen Einstufungstest machen, um Ihr Niveau zu bestimmen, danach können Sie wissen, was Sie brauchen. Falls Sie ein großes Interesse an diesem Thema haben, so lesen Sie diesen Artikel sehr gut! (mehr …)

Verben mit Dativ und Akkusativ Übungen B1

Dativ und Akkusativ – Online Übungen mit Lösungen

(mehr …)

Das Perfekt – Verben mit haben oder sein Übungen

Im Deutschen spielt die Regel “Perfekt” eine entscheidende Rolle. Um das Perfekt bilden zu können, muss man zuerst erfassen, welche Verben mit haben und welche mit sein kommen. Daher empfehlen wir Ihnen, die Lektion dieser Regel zuerst sehr gut zu lesen. Dann können Sie zahlreiche Übungen zum Perfekt lösen. Aus diesem Grund finden Sie hier beste Übungen zum Thema haben oder sein. Lesen Sie die Fragen, dann antworten Sie darauf!

Gestern (Perfekt) – Übungen mit Lösungen

(mehr …)

Was ist die Wortart des Wortes “nicht”?

Es gibt viele Fragen, die Deutschlerner im Bereich “der Wortart” stellen. Von diesen Fragen ist, zu welcher Wortart “nicht” gehört. Durch unsere Website bieten wir Ihnen die Antwort auf diese Frage an. Falls Sie ein großes Interesse an diesem Thema haben, dann lesen Sie diesen Artikel. (mehr …)

Wie kann einen Praktikumsbericht schreiben?
Wenn Sie einen Praktikum machen möchte, dann sollten Sie einen Praktikumsbericht schreiben. Er enthält die wichtigen Informationen zu Ihrem Praktikum, Ihren Aufgaben im Praktikum und Ihrem Praktikumsbetrieb. Außerdem schreiben Sie auch die gewonnenen Erfahrungen, die Sie im Praktikum gesammelt haben, und eine Bewertung Ihres Praktikums. Falls Sie ein großes Interesse an diesem Thema haben, dann lesen Sie diesen Artikel!

Was ist der Aufbau eines Praktikumsberichts? Woraus besteht der Praktikumsbericht?

In einzelne Abschnitte sollten Sie den Praktikumsbericht schreiben. Er besteht aus verschiedenen Teilen wie z.B. Einleitung, Vorstellung der Firma, Vorstellung Ihres Tätigkeitsbereiches und dann die Bewertung Ihres Praktikums. Sie können zum Schluss eine persönliche Bewertung dieses Praktikums hinzufügen.

 

  • Einleitung

Im ersten Teil sollten Sie zum Beispiel erklären den Grund dafür, dass Sie sich für dieses Praktikum entschieden haben. Darüber hinaus können Sie beschreiben, wie Sie diesen Betrieb gefunden haben. Danach erläutern Sie, warum Sie ein großes Interesse an dieser Branche haben.

 

  • Vorstellung der Firma

Der zweite Teil des Praktikumsberichts ist Vorstellung der Firma, deshalb beschäftigt sich dieser Teil mit deinem Praktikumsbetrieb aus objektiver Sicht. Sie sollen erklären, was die Firma genau macht, welche Ziele sie verfolgt und wie die Firma aufgebaut ist. Außerdem soll man hier einige Zahlen und Fakten einbauen. Zum Beispiel bauen Sie die Gründungsgeschichte, die Mitarbeiterzahl  und den Aufbau des Betriebs wie die Abteilungen und Struktur.

 

  • Vorstellung Ihres Tätigkeitsbereiches

Der dritte Teil geht es um die Vorstellung Ihres Tätigkeitsbereiches, daher beschäftigt sich dieser Teil konkret damit, was Sie im Unternehmen geleistet haben. Zum Beispiel können Sie beschreiben, wie der Tätigkeitsbereich einer Abteilung ist, in der Sie gearbeitet haben. Aber der Hauptteil sollte darin bestehen, mit welchen Aufgaben Sie sich befassen mussten. Darüber hinaus können Sie auch am besten von einem typischen Arbeitstag in Ihrem Praktikum erzählen. Dann erläutern Sie auch die Arbeitsbedingungen Ihrer Tätigkeit. Zum Beispiel haben Sie im Büro oder etwa in einer Praxis gearbeitet.
  • Bewertung Ihres Praktikums

Hier erreichen wir den letzten Teil “Bewertung Ihres Praktikums”, in dem es um Ihre subjektive Bewertung des Praktikums geht. Deshalb beschreiben Sie hier, wie Ihnen das Praktikum gefiel, wie Ihre Aufgaben konkret ist?

 

Wie sollte der Praktikumsbericht aussieht? Was ist das Layout des Praktikumsberichts?

Bei Ihrem Praktikumsbericht sollen Sie auf die Formatierung achten. Wenn es offiziellen Vorgaben nicht gibt, dann sollten Sie einige wesentliche Dinge beachten, um das Lesen zu erleichtern. Deshalb bieten wir Ihnen einige Tipps beim Praktikumsbericht an:
Zum Beispiel:
  • Wählen Sie gute lesbare Schrift wie z.B. Times New Roman!
  • Benutzen Sie die Schriftgröße in den Punktgrößen 11 oder 12!
  • Seien Sie bitte sparsam mit fetter und kursiver Schrift!
  • Darüber hinaus sollten Sie keine große Seitenränder oder Zeilenabstände einstellen, deshalb sollten die Seitenränder normalerweise von maximal 3-4 Zentimetern und maximal 1,5-fache Zeilenabstände.

Lesen Sie auch:

Bewerbungsschreiben

Redemittel zur Grafikbeschreibung

Brief schreiben

Grafikbeschreibung

Übungen Relativsätze in der deutschen Sprache

Übungen Relativsätze: verbessern Sie die Grammatik im Sprachniveau B2.

(mehr …)

Verben mit Dativ oder Akkusativ Übungen B1

Dativ oder Akkusativ: verbessern Sie die Grammatik im Sprachniveau B1.

(mehr …)